Jugendabteilung

a

Der Jugendausschuss bei der Arbeit

tl_files/Stadtschuetzen-Rheda/2015/Bildergalerie/Jugendausschuss 2015 620px.jpg

V. l. Jessica Fischer, Kim Winkel, Victoria Witschel, Barbara Bocks, Ewald Bocks, Alexander Witschel, Simon Schnitker, Andreas Lewe, Yannick Tubes

 

Rheda erblüht

Ja, „Rheda erblüht“ ist der Slogan der Veranstaltung, wo wir immer gerne unsere Waffeln verkaufen, um ein bisschen Geld in unsere Jugendkasse zu bekommen. Dieses Jahr hätte man es besser umbenannt in „Rheda erfriert“! Unsere Waffeln, die sonst als Leckerei zwischendurch gut verkauft wurden, waren in diesem Jahr der Handwärmer schlecht hin. Bei gefühlten -10 Grad und eiskaltem Wind, froren unsere fleißigen Waffelbäcker an unserem Stand und verteilten fleißig die so begehrten Handwärmer. Wir erinnerten uns den ganzen Tag daran, dass wir im letzten Jahr mit dünner Stoffhose und T-Shirt hier standen. Dieses Jahr reichte noch nicht einmal mehr die lange Unterhose, um uns warm zu halten. Wo war der Frühling bloß dieses Jahr?

Jungschützen on Tour

Vier tolle Tage in der Jugendherberge Bad Zwischenahn. Mit über 30 Schüler und Jugendlichen ging es 2012 für 4 Tage in eine der modernsten Jugendherbergen nach Bad Zwischenahn. Es war einfach nur schön. Wir hatten beste Stimmung, wunderbare Zimmer mit Balkon, einen eigenen Aufenthaltsraum und herrliches Wetter. Sofort nach Ankunft wurden die Zimmer verteilt, bei Kaffee und Kuchen die erste Lagebesprechung gehalten und die Herberge und ihre Umgebung erkundet.

Für die nächsten Tage standen Zahlreiche Unternehmungen auf dem Programm, wie z.B. eine Kanutour, Lagerfeuer mit Stockbrot und Marschmelos, Grillabend, Minigolf, im See baden, eine geführte Nachtwanderung um Fledermäuse zu sehen und hören!!! Shoppen gehört natürlich dazu, Beachvolleyball gespielt, das Champions League Finalspiel gesehen oder auch mal nix gemacht. Auf dem Rückweg wurde noch der Tier und Freizeitpark in Thüle unsicher gemacht. Das Fazit: mit dem super tollen Wetter war das einfach nur super und soll so schnell wie möglich wiederholt werden.